Allgemeine Geschäftsbedingungen der Aurigoo GmbH

1.     Allgemeines

1.1.  Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: “AGB”) in ihrer bei Vertragsschluss gültigen Fassung finden auf alle Angebote, und Leistungen der Aurigoo GmbH (nachfolgend: “Aurigoo”) Anwendung.

1.2.  Mit seiner Bestellung erkennt der Vertragspartner die Geltung der jeweils aktuellen AGB von Aurigoo an. Dies gilt auch für etwaige Folgegeschäfte, es sei denn, der Vertragspartner ist Verbraucher. Abweichenden allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vertragspartners wird hiermit auch für den Fall von Bestätigungsschreiben und vorbehaltlosen Lieferungen oder Leistungen widersprochen.

1.3.  Aurigoo bietet über die Internetseite und die App Chauffeur- und Mobilitätsdienstleistungen (nachfolgend: „Dienstleistungen“) an. Aurigoo ist berechtigt, Subunternehmer mit den Dienstleistungen zu beauftragen.

 

2.     Angebote, Preise, Vertragsschluss, Stornierungen

2.1.  Alle von Aurigoo erstellten Angebote sind freibleibend.

2.2.  Alle Preisangaben verstehen sich in Euro inkl. Steuern und Kosten.

2.3.  Bei Ausfüllung der Buchungsmaske im Internet oder via App erteilt der Vertragspartner gegenüber Aurigoo am Ende des Ausfüllvorgangs einen verbindlichen Auftrag durch Anklicken des Buttons „Bestellen“.

2.4.  Beauftragungen des Vertragspartners gelten erst dann als angenommen, wenn Aurigoo diese schriftlich bestätigt hat. Als Auftragsbestätigung gilt auch die Rechnung.

2.5.  Nachträgliche Änderungen von Aufträgen durch den Vertragspartner müssen von Aurigoo ebenfalls schriftlich bestätigt werden.

2.6.  Aurigoo ist berechtigt, Bestellungen des Vertragspartners nur teilweise anzunehmen, indem Abweichungen oder Vorbehalte vorgenommen werden. Das bei Bestellung ausgewählte Fahrzeug wird von Aurigoo nicht garantiert. Aurigoo behält sich vor, dem Vertragspartner ein ähnliches Fahrzeug der gleichen Fahrzeugklasse zur Verfügung zu stellen.

2.7.  Der Vertragspartner ist berechtigt, die Dienstleistung bis zu einer Stunde vor Beginn der vereinbarten Abfahrten kostenfrei zu stornieren. Storniert der Vertragspartner zu einem späteren Zeitpunkt, ist der Gesamtbetrag der Dienstleistung zu zahlen, es sei denn, der Vertragspartner weist nach, dass Aurigoo kein Schaden oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

 

3.     Zahlungsziel und Verzug

3.1.  Zahlungen sind ohne jeden Abzug sofort fällig.

3.2.  Aurigoo akzeptiert ausschließlich Zahlungen per Kreditkarte. 

3.3.  Im Falle des Verzuges werden alle Verbindlichkeiten des Vertragspartners sowie alle Ansprüche von Aurigoo gegen den Vertragspartner sofort fällig. Aurigoo ist dann berechtigt, die weitere Bearbeitung der Aufträge des Vertragspartners von einer Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung abhängig zu machen oder nach erfolglosem Ablauf einer angemessenen Nachfrist deren weitere Erfüllung abzulehnen. Weitere Ansprüche von Aurigoo bleiben unberührt.

 

4.     Haftungsbeschränkung

4.1.  Aurigoo, ihre Vertreter, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen (nachfolgend gemeinsam: „Aurigoo“) haften, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausschließlich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, es sei denn, es handelt sich um die schuldhafte Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten oder um die Verletzung einer Beschaffenheitsgarantie.

4.2.  Außer bei schuldhafter Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten und außer bei grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Vertragsverletzung haftet Aurigoo nicht für entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen, mittelbare Schäden und/oder Folgeschäden.

4.3.  Die Haftung von Aurigoo ist außer bei grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Vertragsverletzung auf den bei Vertragsschluss vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

4.4.  Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie eine gesetzlich vorgesehene zwingende Haftung bleiben von den vorgenannten Haftungsbeschränkungen unberührt.

 

5.     Schlussbestimmungen

5.1.  Der Vertragspartner wird darauf hingewiesen, dass Aurigoo die im Rahmen der Geschäftsbeziehung gewonnenen personenbezogenen Daten gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet und speichert.

5.2.  Gegen Ansprüche von Aurigoo kann der Vertragspartner nur aufrechnen, wenn die Gegenforderung des Vertragspartners unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Vertragspartner nur geltend machen, soweit es auf Ansprüchen aus dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

5.3.  Ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung von Aurigoo ist der Vertragspartner nicht berechtigt, Forderungen aus der Vertragsbeziehung an Dritte abzutreten.

5.4.  Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB oder dem zugrunde liegenden Vertrag ist der Sitz von Aurigoo, sofern es sich bei dem Vertragspartner um ein Unternehmen, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt. 

5.5.  Diese AGB und der zugrunde liegende Vertrag zwischen Aurigoo und dem Vertragspartner unterliegen deutschem Recht mit Ausnahme des UN-Kaufrechts und der Vorschriften zum internationalen Privatrecht.

5.6.  Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine Ersatzregelung, die dem mit der unwirksamen Bestimmung angestrebten Zweck möglichst nahe kommt.

   

Copyright Aurigoo GmbH, Hamburg 2017

 

  Die AGB als PDF aufrufen und ausdrucken:  hier.